Der Preis für das dreisteste Plagiat geht an…

Seit 1977 verleiht der Verein „Aktion Plagiarius e.V.“ den Negativpreis an Hersteller und Händler besonders dreister Produktfälschungen. Der Plagiarius ist für Hersteller/Händler das, was die „Goldene Himbeere“ für Schauspieler ist. Die goldene Himbeere wird immer am Tag vor der Oscar-Verleihung vergeben und da die Oscars heute Abend verliehen werden, sind die Himbeeren schon verteilt. Wobei man dazusagen muss, dass die Folgen für einen damit ausgezeichneten Schauspieler wahrscheinlich nicht so weitreichend sind, wie für den ausgezeichneten Hersteller oder Händler. Die Preise selbst sind natürlich für komplett unterschiedliche (Nicht-) Leistungen, aber trotzdem sind beide Auszeichnungen in ihrem jeweiligen Bereich gefürchtet.
„Der Preis für das dreisteste Plagiat geht an…“ weiterlesen

China-Plagiate ausgezeichnet

Je erfolgreicher ein Produkt ist, desto eher tauchen sogenannte Produkt-Plagiate, Produkt-Imitationen oder Produktfälschungen des jeweiligen Produkts auf. Über die genaue Definition lässt sich streiten, fest steht jedoch, dass nicht lizenzierte, gefälschte Nachahmerprodukte großen Schaden anrichten. Nahezu immer sind die Plagiate aus China und Co. von minderer Qualität und sorgen damit im harmlosesten Fall für Enttäuschungen beim Kunden, aber auch bei den Herstellern der Originale für große wirtschaftliche Schäden (wir berichteten über iPhone-Plagiate aus China und Apple-Store-Fälschungen). Oft gefährden Produktimitate aber auch die Gesundheit der Kunden, sei es durch minderwertige, gesundheitsschädigende Materialien oder durch Mängel in der Produktion. Spätestens dann geht es nicht mehr „nur“ um finanzielle Schäden, sondern auch um das höchste Gut vieler: die Gesundheit.

„China-Plagiate ausgezeichnet“ weiterlesen