Plagiatsvorwürfe Chatzimarkakis: Gast bei Markus Lanz (ZDF)

Heute war Jorgo Chatzimarkakis (Mitglied des europäischen Parlaments) zu Gast bei Markus Lanz und soll sich auch zu den Plagiatsvorwürfen gegen seine Doktorarbeit geäußert haben. Leider habe ich die Sendung nicht anschauen können und kann leider nicht berichten, wie er sich geäußert hat. Ich freue mich über Kommentare zu Thema. Bei der Suche auf Twitter bekommt man allerdings schon einen kleinen, ersten Einblick.

Laut einigen Tweets (spiegeln bestimmt nicht die allgemeine Meinung wider, da zufällig ausgewählt) redete er sich „um Kopf und Kragen“ und führte vor allem Schlamperei und die verschiedenen Zitierweisen als Grund an. Außerdem seien Doktorarbeiten um das Jahr 2000 auch ein „leichtes Ziel“ (schreibt ein Twitter-User am 17.5.2011, 23:09 Uhr).

Leider weiß ich momentan nicht, ob er auch schon auf die Tatsache angesprochen wurde, dass der Plagiatezähler des Vroniplags mittlerweile bei etwas über 37 % steht. Damit zieht Chatzimarkakis an Koch-Mehrin vorbei, was die Anzahl der Seiten mit Plagiaten in Relation zur Gesamtzahl in die Untersuchung eingeflossenen Seiten der Doktorarbeit angeht. Auf diese Art von „Wachstum“ wird Chatzimarkakis, der sich selbst übrigens auch „Chatzi“ nennt, wohl kaum stolz sein können.

Ich fürchte, auch in diesem Fall wird letztendlich auch der Entzug des Doktortitels stehen.

2 Gedanken zu „Plagiatsvorwürfe Chatzimarkakis: Gast bei Markus Lanz (ZDF)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.