Koch-Mehrin vor Rücktritt?

Zugegeben, die Überschrift ist sehr reißerisch. Liegt vielleicht daran, dass ich mich gerade auf die Webseite eines „Meinungsbildners“ verirrt habe und fast nicht mehr aus dem Schmunzeln gekommen bin. Was ich dort gefunden habe, gibt es später. Erstmal zurück zu Silvana Koch-Mehrin und dem Rücktritt. Koch-Mehrin selbst spricht bisher nicht von einem Rücktritt und denkt auch nicht öffentlich darüber nach.

Mehrin schweigt weiter – aber das ist ja nichts neues. Ich habe ja zuletzt schon geschrieben, dass es doch langsam wirklich mal an der Zeit wäre, sich zu äußern, aber anscheinend ist das nicht ihre Meinung. Wie die WELT berichtet, werden die Untersuchungen der Uni Heidelberg bis Ende Mai abgeschlossen sein. D.h. dass während des Bundesparteitags der FDP vom 13. – 15. Mai in Rostock noch keine offizielle Stellungnahme und Ergebnis vorhanden sein werden.

Die aktuellen Ereignisse im Rest der Welt spielen ihr natürlich ein bisschen in die Karten, denn den Medien werden momentan von wichtigeren Nachrichten beherrscht. Doch spätestens mit der Veröffentlichung des Untersuchungsberichts der Uni Heidelberg wird Koch-Mehrin sich äußern müssen und auf diese Stellungnahme darf man gespannt sein. Vorher gibt es nach dem aktuellen Stand wohl auch keinen Rücktritt Koch-Mehrins.

Derweil steht der Plagiate-Zähler des Vroniplags bei 103 Seiten (46,4 %), die Plagiate beinhalten. Das ist mittlerweile doch ein stolze Anzahl, die die Vizepräsidentin des Europa-Parlaments scheinbar tatsächlich in schwere Erklärungsnot bringt.

Ein Gedanke zu „Koch-Mehrin vor Rücktritt?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.