Schavan bleibt ohne Doktortitel

Heute wurde Annette Schavans Klage gegen den Entzug ihres Doktortitels verhandelt. Nach dem Entzug des Doktortitels durch die Heinrich-Heine-Universität zu Beginn des vergangenen Jahres hatte Schavan gegen den Entzug geklagt. Nun bestätigte das Gericht, die Entscheidung der Universität und stellte fest, dass Schavan getäuscht habe und zumindest „bedingt vorsätzlich gehandelt“ habe.

Auch eine Berufung hat das Gericht ausgeschlossen, d.h. es wird sehr schwierig für Schavan, ihren Titel doch noch irgendwie behalten zu können. Nach so einem Urteil darf man ja dann auch ruhig mal einsehen, dass festgestellt wurde, dass man getäuscht hat. Oder doch lieber nochmal klagen und wieder alles in die Öffentlichkeit zerren?

Dieser Beitrag wurde unter guttengate abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.