Wer steckt hinter Schavanplag?

Eines vorneweg: Dieser Artikel birgt keine Antwort auf die Frage, wer hinter dem Blog Schavanplag steckt, das die Plagiatsvorwürfe gegenüber Annette Schavan öffentlich machte und damit ihren Rücktritt aufgrund der Plagiatsaffäre einleitete. Dennoch wurde in der letzten Zeit immer wieder gemutmaßt, wer der Initiator sei und sogar die großen Medien scheinen schlecht zu recherchieren. Es geht nicht darum, klarzustellen, wer hinter Schavanplag steckt, sondern vielmehr darum, auf offensichtlich falsche Informationen und mangelnde Recherche der „Großen“ hinzuweisen.

So schreibt der Focus in einem gestern (11.02.2013) erschienen Artikel folgendes:

„Der Gründer der Enthüllungs-Plattform SchavanPlag hat angekündigt, auch die Doktorarbeit der designierten Bildungsministerin Johanna Wanka zu überprüfen. „Das werde ich jetzt natürlich tun“, sagte Martin Heidingsfelder der „Hamburger Morgenpost“ vom Sonntag.“

Jeder Leser hier schließt doch daraus, dass das Blog Schavanplag von Martin Heidingsfelder initiiert wurde, oder? Es ist aber durchaus fraglich, ob der „Gründer der Enthüllungsplattform SchavanPlag“ das wirklich angekündigt hat – uns ist dies nicht bekannt. Anders als hier suggeriert, ist Heidingsfelder nicht der Gründer des Schavanplag – zumindest nicht des ursprünglichen Blogs, welches die Vorwürfe veröffentlichte. Als Plagiatsjäger kann Heidingsfelder durchaus bezeichnet werden und natürlich kann er als solcher auf die Doktorarbeit von Johanna Wanka auf Plagiate überprüfen, aber wenn er vom Focus zum Initator der Seite „http://schavanplag.wordpress.com“ dürfte das schlichtweg falsch sein.

Wurde da also etwas vom Focus vermischt, das eigentlich nicht zusammengehört? Hat man etwa das SchavanPlag-Wiki mit dem Blog gleichgesetzt oder gar verwechselt?Dabei hätte man doch nur etwas mehr lesen müssen, ohne tief zu graben, denn es findet sich ein klares Statement des Schavanplags zum Thema, in dem unmissverständlich deutlich gemacht wird, dass zwischen Heidingsfelder/SchavanPlag-Wiki und dem Blog Schavanplag keinerlei Verbindung besteht.

Vielleicht hat sich ja tatsächlich auch der Initator des Schavanplags geäußert und angekündigt, auch die Dissertation von Wanka zu überprüfen und die Formulierung des Focus ist einfach unglücklich?

Dieser Beitrag wurde unter guttengate abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.