Chatzimarkakis: Uni Bonn richtet Arbeitsgruppe zur Untersuchung ein

Die Universität Bonn hat heute eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der bekannt gegeben wird, dass die Uni eine Arbeitsgruppe zur Untersuchung der Plagiatsvorwürfe im Zusammenhang mit der Doktorarbeit Chatzimarkakis eingerichtet wurde.

Damit kommt die Uni Bonn nicht nur dem Wunsch Chatzimarkakis nach, der die Uni selbst gebeten hat, seine Doktorarbeit genauer zu untersuchen, sondern natürlich auch dem Interesse der Öffentlichkeit. Selbstverständlich hat die Universität selbst auch ein großes Interesse daran, den Fall aufzuklären, schließlich geht es auch um den Ruf der Uni.

Die Doktorarbeit des Europa-Abgeordneten Chatzimarkakis soll in den kommenden drei Wochen ausgiebig überprüft und untersucht werden. Der Dekan der philosophischen Fakultät, prof. Dr. Günther Schulz, erwarte den Untersuchungsbericht noch im Juni.

Chatzimarkakis selbst wird auch die Gelegenheit haben, sich vor dem Gremium zu den Vorwürfen äußern zu können. Zuletzt forderte er ja die Möglichkeit ein, jedes einzelne gefundene Plagiat auf der Plattform Vroniplag kommentieren und damit auch entkräften erläutern zu können. Dass es sich bei der Plattform ein Wiki handelt hat er wohl genauso wenig mitbekommen wie die Art, auf welche Wikis funktionieren.

In diesem Fall bin ich wirklich gespannt, ob sich die Vorwürfe wirklich entkräften lassen und ob es Chatzimarkis schafft, die große Anzahl der bisher gefundenen Plagiate plausibel zu erklären.

Die offizielle Pressemeldung der Universität Bonn zu den Plagiatsvorwürfen um Chatzimarkakis findet sich hier.

Dieser Beitrag wurde unter Chatzimarkakis abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Chatzimarkakis: Uni Bonn richtet Arbeitsgruppe zur Untersuchung ein

  1. Pingback: Chatzimarkakis nimmt heute Stellung zu Plagiatsvorwürfen | Guttengate - Plagiatsvorwürfe Doktorarbeit Guttenberg & Koch-Mehrin

  2. Pingback: Ernst: Wulff soll Vorwurf des Fehlverhaltens "wirklich entkräften"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.