Was macht eigentlich das Vroniplag?

Der letzte Beitrag ist eine Weile her und auch wenn in der Öffentlichkeit nicht viel berichtet wird, so werden dennoch weiterhin zahlreiche Arbeiten untersucht und Ergebnisse veröffentlicht. Nicht selten führen diese Ergebnisse auch immer noch zur Aberkennung von Doktortiteln aufgrund von Plagiaten. Ein aktuelles Beispiel liefern Vroniplag und die Universität des Saarlandes mit der Aberkennung eines Doktortitels der im Bereich der Medizin.

Dies berichtete gestern der Saarländische Rundfunk. Anlass für uns, mal zu schauen, was sich denn im Vroniplag tut. Der beste Anlaufpunkt dafür, ist die Aktivitätsübersicht im Wiki. Der Blick dort hinein offenbart, dass fleißig gearbeitet wird und Texte überprüft werden und sich verschiedene Nutzer daran beteiligen.

Besonders interessant sind die Ergebnisse hinsichtlich Aberkennungen, die durch  Untersuchung und Dokumentation des Vroniplags initiiert wurden. Insgesamt werden für 2018 20 Fälle angeführt, bei denen der Doktorgrad entzogen wurde. Einige Male wurden von den Universitäten die einzelnen Fälle nicht im Detail angegeben – daher ist diese Zahl nicht 100% verifiziert. Die Zahl der Entziehungen im Jahr 2017 lässt sich ebenfalls nicht genau festhalten, liegt aber auch im Bereich von ca. 20 Titeln. Für das Jahr 2019 ist der oben genannte Plagiatsfall im Saarland der erste Entzug.

Die Zahl scheint also dieses Jahr zurückgegangen sein, allerdings sorgen die Untersuchungen immer noch für größere Auswirkungen, z.B. innerhalb der SPD. Dort geht es um die Parteispitze und Franziska Giffey gilt eigentlich als Kandidatin. Jedoch läuft derzeit auch beim Vroniplag die Überprüfung ihrer Dissertation und somit wird die Partei lieber auf Nummer sicher gehen und abwarten.

Eingeschlafen ist das Vroniplag Wiki jedenfalls nicht und auch in Zukunft ist nicht damit zu rechnen, wenn man sieht, dass die beteiligten User schon jahrelang dabei sind und sich kontinuirlich einbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.