Plagiatsverdacht: Prof. Dr. (med.) Andreas Bonz

Schon vor Weihnachten veröffentlichte das Vroniplag-Wiki die Ergebnisse der laufenden „kritischen Auseinandersetzung“ mit der Dissertation von Dr. Andreas Bonz. Titel der Dissertation ist „Das Kontraktionsverhalten des isolierten Papillarmuskels des Menschen bei unterschiedlichen Mitralklappenvitien: Untersuchungen an gehäuteten und intakten Muskelfaserpräparaten“.

Die Dissertation wurde 1997 an der Medizinischen Fakultät der Uni Heidelberg vorgelegt und diente zur Erlangung des medizinischen Doktorgrades.

Damit ist Andreas Bonz neben Ulf Teichgräber ein weiterer Doktor der Medizin, der unter Plagiatsverdacht steht.

Der Plagiatezähler des Vroniplags steht seit 21.12.2011 bei etwas über 36 %. Die Uni dürfte gemäß dem üblichen Vorgehen des Vroniplags bereits über die Plagiatsvorwürfe im Fall Andreas Bonz informiert sein. Unseres Wissens nach liegt noch keine Stellungnahme der Uni Heidelberg vor.

Man darf dieser Tage bestimmt keine Stellungnahme mehr erwarten. Trotzdem sind wir gespannt, wie es mit diesem möglichen Plagiatsfall weitergeht.

Wir wünschen außerdem einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!

Ein Gedanke zu „Plagiatsverdacht: Prof. Dr. (med.) Andreas Bonz“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.