Althusmann: Uni Potsdam leitet Untersuchung der Dissertation ein

Wie bereits letzte Woche angekündigt, hat sich die Uni Potsdam heute entschieden, ein Untersuchungsverfahren zur Dissertation von Bernd Althusmann einzuleiten, wie es in der offiziellen Mitteilung heißt.

Durch die Vorprüfung der Doktorarbeit durch den Dekan, konnten die Verdachtsmomente nicht ausreichend aufgehoben werden, somit dauert der Plagiatsverdacht an, bis sich die Untersuchungskommission mit dem Fall auseinander gesetzt hat.

Wie bereits letzte Woche angekündigt, hat sich die Uni Potsdam heute entschieden, ein Untersuchungsverfahren zur Dissertation von Bernd Althusmann einzuleiten, wie es in der offiziellen Mitteilung heißt.

Durch die Vorprüfung der Doktorarbeit durch den Dekan, konnten die Verdachtsmomente nicht ausreichend aufgehoben werden, somit dauert der Plagiatsverdacht an, bis sich die Untersuchungskommission mit dem Fall auseinander gesetzt hat.

Der niedersächsische Kultusminister hatte bereits mit einer Stellungnahme auf die Vorwürfe reagiert und hatte in Hannover klar gemacht: „Jede Unterstellung der Täuschung weise ich nach wie vor entschieden zurück.“

Wie es nun im Fall Althusmann weitergeht, liegt nun in den Händen der Untersuchungskommission der Uni Potsdam, welche laut Zeit voraussichtlich am 26. August zum ersten Mal zu diesem Thema tagen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.